INFO

Sexuelle Gewalt und sexueller Missbrauch - was ist das?

Sexuelle Gewalt beinhaltet jeden unerwünschten sexuellen Kontakt oder Annäherungsversuch gegenüber Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.


Die sexuelle Gewalt hat viele Erscheinungsformen:
Alltägliche Belästigung - mit Worten, am Telefon oder per E-Mail -, scheinbar harmlose sexualisierte Berührungen und mehr, bis hin zur Vergewaltigung in unterschiedlichster Form. Sexuelle Gewalt kann überall stattfinden und wird als Mittel der Demütigung und Machtdemonstration eingesetzt. Unter sexuellem Missbrauch verstehen wir sexuelle Gewalt, die sich gegen Kinder und Jugendliche richtet. Erwachsene oder ältere Jugendliche benutzen ein Mädchen oder einen Jungen, um ihre eigenen Bedürfnisse nach Macht, Zuwendung und Nähe mittels sexueller Handlungen zu befriedigen, meist verbunden mit einem Geheimhaltungsdruck.


Die o.g. Formen sexueller Gewalt gehören dazu, jedoch beispielsweise auch das Zeigen und Herstellen von pornografischen Aufnahmen oder die zunehmende sexuelle Ausbeutung im Internet. Sexueller Missbrauch findet meist im vertrauten sozialen Umfeld der Mädchen und Jungen statt. Sexueller Missbrauch ist in der Regel eine Wiederholungstat und gefährdet die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.

Sexuelle Übergriffe erleben Mädchen und Jungen auch untereinander.